Wachtbergstr. 104, 53424 Remagen
+49 (0) 2642 998 5721
info@topspeed-events.de

Über uns

WER WIR SIND

Drei Autoenthusiasten 
…eine Mission

Wie auch Sie sind wir über Jahre im Motorsport auf dem Nürburgring und anderen Strecken Europas unterwegs gewesen. Mit den TopSpeed-Events möchten wir unsere Erfahrungen in ein Format investieren, das den Wunsch nach einem perfekten Tag an der Rennstrecke optimal erfüllt. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

Unsere Trackdays

Warum wir Trackdays veranstalten

Ein kleiner Einblick hinter unsere Motorsport Laufbahn und unsere Motivation, Trackdays zu veranstalten.

Begleitetes Fahren mit 17 war bestimmt die schlimmste Zeit im Leben meiner Mutter. Mit 14 ging es für mich im Kartsport los, wo ich über 3 Jahre die Basics des schnellen Autofahrens gelernt habe. Parallel zum Kartsport eröffnete sich mir 2013 zusätzlich die Möglichkeit in den Automobilslalom einzusteigen. Für mich genau der richtige Schritt. Hier konnte ich das Erlernte aus der Kart-Zeit anwenden und das Fahren mit einem Rennwagen trainieren. Meine besondere Leidenschaft galt jedoch schon immer der Rundstrecke. Zusammen mit dem Godesberger Motorclub (GMC) und meinem ersten selbst aufgebauten Rennwagen, einem Golf 2 GTI, nahm ich 2014 bei den Arena Test-Tagen in Oschersleben teil. Mein Vorteil – Es waren zahlreiche erfahrene Piloten des GMC mit dabei und ich konnte mir sehr viel vom Fahrstil der Motorsport-Veteranen abschauen. Mir war klar, Trackdays und Rundstreckenrennen sind das, wofür ich brenne. Mein 18. Geburtstag war der Startschuss in ein Jahr voller Nordschleifenrunden und Trackdays. Mein Golf 2, den ich über den Winter perfekt auf die Saison 2015 vorbereitet hatte, kennt seitdem fast jeden Curb auf den Rennstrecken Deutschlands. Nachdem ich mit meinem Freund und Geschäftspartner Ruben Schäfer, der mich seit Anfang an meiner Motorsport Karriere begleitet, unzählige Trackdays besucht und tausende Rennstrecken gesammelte habe war klar – 2018 verwirklichen wir unseren Traum und veranstalten unsere eigenen Trackdays. Und zwar genauso, wie wir uns einen Trackday immer gewünscht haben. Die Idee von Topspeed Events war geboren.

Philip Lemmerz

Geschäftsführer Topspeed Events

Automobilbegeistert und ein wenig Auto Wahnsinnig. So würde ich mich in der Kürze beschreiben. Aktiver Motorsportler wäre für mich sicher nicht ganz passend. Ich liebe den Motorsport, doch schaue mir das Geschehen lieber aus der Boxengasse an. Schon Ende der 90er Jahre brachte ich zusammen mit meinem besten Freund einen Rennwagen im Ford Puma Cup an den Start. Schon damals war ich von dem Motorsportfeeling absolut fasziniert und konnte fast gar nicht genug davon bekommen. Leider war das Projekt sehr kostenintensiv und musste nach einem Unfall 2001 beendet werden. Trotzdem ließ ich mich nicht davon abhalten, mich weiter im Motorsport zu engagieren und organisierte zusammen mit meinen damaligen Geschäftspartnern mehrere Ford-Ausfahrten und Veranstaltungen. Das Limit durften immer andere erkunden. Ich fühlte mich auf dem Beifahrersitz oder der Boxenmauer immer am wohlsten. Schnell merkte ich, dass mein Sohn die selbe Leidenschaft für das Automobil hatte wie ich. Schon früh war er bei Veranstaltungen und Kartrennen dabei und anders als ich fühlte er sich im Cockpit am wohlsten. Als die Idee Trackdays zu veranstalten aufkam war ich Feuer und Flamme. Natürlich brachte ich zu den sportlichen Ideen der Anderen direkt meine Vorstellungen des perfekten Trackdays mit ein. Ein Trackday, bei dem neben dem ganzen Motorsport auch das Rahmenprogramm  und die Unterhaltung nicht zu kurz kommt. Ich denke, wir konnten eine tolle Veranstaltung auf die Beine stellen. Eine perfekte Mischung aus Motorsport und einem attraktiven Rahmenporgramm neben der Strecke.

Jörg Lemmerz

Organisationsleiter Topspeed Events

Schon als Kind mit Fahrrad und Kettcar gab es für mich immer nur höher, schneller, weiter. Doch erst 2007 wurde es dann motorisiert, ich startete im Kart-Slalom und konnte mit dem Training des Godesberger Motor Club bald erste Erfolge feiern. Es folgte eine längere Phase im Automobilslalom, wo ich neben vielen eigenen Pokalen auch begann, mein Wissen weiterzugeben und andere Nachwuchsfahrer zu coachen – bis heute begleite ich einzelne davon. Auf die Rundstrecke kam ich dann mit 16, und bis zu meinem Führerschein lernte ich noch Rundkurse in ganz Europa kennen. An meinem 18. Geburtstag befuhr ich direkt die legendäre Nordschleife in einem Rennwagen – eine Liebe war geboren. Und so folgte 2016 der logische Schritt zum eigenen Rennfahrzeug. Ich baute mit meinem Vater einen Sportwagen zum Rennwagen auf und später kauften wir ein weiteres Auto dazu, einen Seat Ibiza Gti, mit dem ich bis heute auf dem Nürburgring und weiteren Strecken viele dutzend Runden abgespult habe. Auf der Strecke feile ich immer weiter an meiner Linie und freue mich immer, wenn ich jemandem mit einem ähnlichen Fahrzeug begegne, der einem kleinen Duell nicht abgeneigt ist. Besonders unterhaltsam für Fahrer und Zuschauer ist das Aufeinandertreffen zwischen meinem Freund Philip Lemmerz und mir. Die Fahrzeuge sind absolut auf Augenhöhe – Fahrspaß pur. Aus dieser Leidenschaft heraus entstand dann 2017 TopSpeed Events – eigene Trackdays zu veranstalten, bei denen der Fahrspaß und die von Jörg noch eingebrachte Unterhaltung nicht zu kurz kommt. Gepaart mit Coachings und technischem Support für mich ein Highlight in 2018. 

Ruben Schäfer

Marketing / Media Topspeed Events

Unser Team

Philip Lemmerz

Geschäftsführer

Jörg Lemmerz

Organisationsleiter

Ruben Schäfer

Marketing / Media 

Wir sind für Sie da!

Fragen, Anregungen, Wünsche? Wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich.